Skip to content

Tag: emotionale Bilder

Beeinflussen die globalen politischen Ereignisse unsere visuelle Wahrnehmung und wie sollten die Bild-Botschaften codiert sein? Beitrag Kurt Paulus

Furcht verändert den räumlichen Eindruck der Umgebung und scheint Objekte optisch näher heran zu rücken. Beitrag von Kurt Paulus unter Einbeziehung der Veröffentlichung „Threat modulates perception of looming visual…

Leave a Comment

“Psychodrama© – Studie” Controlling für eine unmissverständliche visuelle Botschaft und Zielgruppenansprache.

Gesundheitsmärkte sind „anders“: Anspruchsvolle Zielgruppen, herausfordernde und vielschichtige Themen, politische Restriktionen – und das in einer Zeit von Informationsfluten und „wenig Zeit haben“. Umso wichtiger: Einfache, prägnante Visualisierungen, die…

Leave a Comment

Emotionale Bilder werden vom Gehirn immer wahrgenommen – egal, was man zum entsprechenden Zeitpunkt gerade tut!

Der Einfluss emotionaler Bilder auf das Gehirn Psychologen der Universität Leipzig fanden heraus, dass emotionale Bilder oder Ereignisse in unserer Umwelt vom Gehirn immer wahrgenommen werden – egal, was…

Leave a Comment

Intensivierung der Bildbotschaften durch Wissen über die psychischen Prozesse | Beitrag Kurt Paulus

Ein Produkt wird über verschiedene Wege von Kunden wahrgenommen. Die 5 Sinne ermöglichen, das beworbene Produkt ganzheitlich zu erfassen und auf diese Weise zu einer Bewertung zu kommen. Daher…

1 Comment

Kohärenz als neuronales Korrelat von Bewußtsein und Wahrnehmungsinhalten

Bewußtsein ist das entscheidende Moment bei der Individuierung und kontinuierlichen Identifikation des eigenen “Ichs” als Ich-Identität, welche in einem Körper lebt, dessen materielle Substanz im Laufe weniger Monate nahezu…

Leave a Comment

Die Todesursache Nummer eins heißt Einsamkeit | Professor Manfred Spitzer

In der Sozialpsychologie wird Einsamkeit entweder als Synonym für soziale Isolation verwendet oder als die Bezeichnung der subjektiven Auffassung, an einer ‚sozialen Isolation‘ (= Mangel an sozialen Kontakten) zu leiden – unabhängig davon, ob ein solcher Mangel intersubjektiv nachvollziehbar…

Leave a Comment

Selbst-Bewusstsein und Co-Kreativität – Götz Wittneben im Gespräch mit Prof. Dr. Gerald Hüther

Quelle: Neue Horizonte Götz Wittneben im Gespräch mit Dr. Gerald Hüther. Die Zukunft gehört der Co-Kreativität, die im offenen Austausch von Menschen entsteht, die sich und ihr Gegenüber nicht…

Leave a Comment

Ausgewählte Aspekte der Neurowissenschaften und deren Einsatzmöglichkeiten im Marketing von Henrike Lindig.

Ausgewählte Aspekte der Neurowissenschaften und deren Einsatzmöglichkeiten im Marketing von Henrike Lindig (Quelle) Literaturservice – Marketing-Neuerscheinungen 4. Quartal 2016 und 1. Quartal 2017 von Sören Schiller (Quelle) PDF  …

Leave a Comment

Kognitive Neurowissenschaft | Essay | Werner X. Schneider und Wolfgang Prinz

Definition und Geschichte Experimentelle Psychologie und Neurowissenschaft teilen einen Gegenstandsbereich, nämlich die Untersuchung elementarer psychischer Leistungen. Dazu gehören Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Lernen, Motorik, Denken und Problemlösen, Sprache sowie Emotionen und Motivation. Trotz dieses gemeinsamen Gegenstandsbereichs wurde in Psychologie und Neurowissenschaft bis in die…

Leave a Comment

Jenseits des Selbst – Dialoge zwischen einem Hirnforscher und einem buddhistischen Mönch

Autoren: “Wolf Singer| Matthieu Ricard”. Quelle: © Suhrkamp Verlag AG Inhalt Ist das, was wir wahrnehmen, die Wirklichkeit? Können wir unseren Geist trainieren und Achtsamkeit lernen? Ist Liebe steuerbar? Und…

Leave a Comment

Visuelle Wahrnehmung – Psychophysik, Physiologie und fMRI-Studien • Prof. Dr. Logothetis

Menschen sind vor allem sehende Wesen. Unser Sehvermögen erlaubt es uns, schnell eine Fülle an Informationen über verschiedene Aspekte unserer Welt zu erhalten: die räumliche, dreidimensionale Anordnung unserer Umgebung,…

Leave a Comment

Subjektiver Wahrnehmung wird mehr vertraut als der Wirklichkeit – Verblüffendes Forschungsergebnis

Fehlende Informationen werden im Gehirn vervollständigt – mit dem Ergebnis, dass uns die vervollständigte Wahrnehmung vertrauenswürdiger erscheint als die Wirklichkeit. Auf dieses verblüffende Resultat deuten Ergebnisse einer jetzt veröffentlichten…

Leave a Comment

„Begeistern statt entgeistern!” – Prof. Dr. Gerald Hüther im Gespräch

Der Göttinger Gehirnforscher Prof. Dr. Gerald Hüther plädiert für eine Abkehr von der Egozentrik im Denken für die Nutzung der menschlichen Begeisterungsfähigkeit. – Das heute in unserer Gesellschaft gepflegte…

Leave a Comment

“Markenstaunen – Gewinnen im Informationstsunami” von Ralph Ohnemus (Autor)

Sehr zu empfehlen! Gebundene Ausgabe – 1. Dezember 2017 Immer noch mehr Produkt! Und immer noch mehr Information. Nicht auszuhalten! Immer mehr Menschen greifen zu Adblockern oder reduzieren bewusst…

Leave a Comment

K+A BrainCandy No. 35 “Emotionen entstehen anders. Ganz anders. Wir duerfen neu denken.” von Ralph Ohnemus

Emotionen entstehen anders. Ganz anders. Wir dürfen neu denken. Es ist selten, dass mich ein neues Fachbuch so richtig berührt. Jetzt ist es aber passiert. Ein Neuromarketing Podcaster interviewte…

Leave a Comment

K+A BrainCandy No. 41 “Kann unser Gehirn durch positives Denken Krebs bekämpfen?” von Ralf Ohnemus

BrainCandy „Als Forscher und Markenberater interessieren mich besonders die aktuellen Veröffentlichungen im Bereich Neurosciences, Psychologie und Behavioural Economics. Wenn mich etwas besonders beeindruckt hat und das auch für unsere…

Leave a Comment

“Die Gene des Geistes” Was macht den Menschen aus? Antwort suchen Genforscher im Erbgut des Schimpansen von Ulrich Bahnsen

Sehr zu empfehlen!   Die Gene des Geistes Was macht den Menschen aus? Antwort suchen Genforscher im Erbgut des Schimpansen von Ulrich Bahnsen Die Überwachung ist lückenlos. Den Eingang…

Leave a Comment

Professor Daniel Nettle “The evolutionary origins of mood and its disorders”

Download sehr zu empfehlen! Die evolutionären Ursprünge der Stimmung und ihrer Störungen Der Begriff “Stimmung” in seiner wissenschaftlichen Verwendung bezieht sich auf relativ dauerhafte affektive Zustände, die entstehen, wenn…

Leave a Comment

planung+analyse “Keine Angst vor Veränderung” Markenerleben verstehen, Marken gestalten

Markenerleben verstehen, Marken gestalten von Karl-Georg Musiol und Dr. Uwe Lebock. Durch gesellschaftliche Weiterentwicklung haben sich auch die Anforderungen an die Marktenführung verändert. Vor allem das Markenerleben ist in…

Leave a Comment