Skip to content

Blick ins Gehirn: Wie Emotionen entstehen von Dieter Vaitl

Blick ins Gehirn: Wie Emotionen entstehen

Quelle: Dieter Vaitl

In unserem alltäglichen Leben und Sprachgebrauch zählen Emotionen zu den eher unerwünschten Eigenschaften. Überlegtes und rational abgewogenes Verhalten und Urteilen ist das, was wir bevorzugen. Und dennoch: zu unserer Lebenswirklichkeit gehören Emotionen wie die Luft zum Atmen. Es sind Handlungsdispositionen, die eng mit unserem Verhalten verknüpft sind und mitbestimmen, in welcher Weise wir handeln. Noch mehr: es sind Frühwarnsysteme, die, wenn sie fehlen, bedrohliche Zustände und soziale Komplikationen zur Folge haben können. Die folgende Abbildung (Abb. 1 / siehe PDF und unten) gibt einen Überblick über die verschiedenen Emotionen, deren Auslöser und Funktionen, wie wir sie aus Untersuchungen am Tier und am Menschen kennen.

Fortsetzung ist unter Download PDF zu finden!

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *